in

Eleglide Citycrosser E-Bike

Eleglide-Citycrosser-im-test

Wenn Sie auf der Suche nach einem leichten, schnellen und vielseitigen E-Bike für den Stadtverkehr sind, sollten Sie den Eleglide Citycrosser in Betracht ziehen. Das Citycrosser-Modell ist ein neues E-Bike von Eleglide, das in einem Test gute Ergebnisse erzielen konnte. Der Citycrosser ist nicht nur praktisch und komfortabel, sondern auch erschwinglich und umweltfreundlich.

3 Eleglide Citycrosser E-Bikes Empfehlungen

Eleglide E-Bike, T1 Elektrofahrrad 27.5'' Trekking E-Cityrad mit 13Ah Akku, 100KM...
  • 🚲【𝐋𝐞𝐢𝐬𝐭𝐮𝐧𝐠𝐬𝐬𝐭𝐚𝐫𝐤𝐞𝐫 𝐌𝐨𝐭𝐨𝐫 𝐮𝐧𝐝...
  • 🚲【𝟐𝟕,𝟓" 𝐂𝐒𝐓 𝐑𝐞𝐢𝐟𝐞𝐧】Das Eleglide T1 trekking ebike ist mit 𝟐𝟕,𝟓...
  • 🚲【𝐇𝐲𝐝𝐫𝐚𝐮𝐥𝐢𝐬𝐜𝐡𝐞 𝐅𝐞𝐝𝐞𝐫𝐮𝐧𝐠 𝐦𝐢𝐭...
SUNGOOYUE S866 Elektrisches Fahrrad LCD Display Meter, 24V 36V 48V E-Bike Display...
  • Langlebiges Material --- Das LCD-Display besteht aus hochwertigem ABS-Material und ist leicht, wasserdicht und...
  • Großer Bildschirm --- Das LCD-Display erleichtert Ihnen das Anzeigen der Daten auf dem Bedienfeld, und der Status...
  • Einfache Bedienung --- Einfach zu installieren und zu demontieren, ohne schwierige Anforderungen, auch wenn Sie es...
Eleglide M2 E Bike Herren Damen mit 36V 15Ah Abnehmbarer Akku, 27,5/29 Zoll Offroad E...
  • ✅ 𝐋𝐞𝐢𝐬𝐭𝐮𝐧𝐠𝐬𝐬𝐭𝐚𝐫𝐤𝐞𝐫 𝐀𝐧𝐭𝐫𝐢𝐞𝐛 -- Das Eleglide...
  • ✅ 𝟐𝟗"𝐱𝟐,𝟒" 𝐛𝐫𝐞𝐢𝐭𝐞𝐫𝐞 𝐑𝐞𝐢𝐟𝐞𝐧 -- Mit seinen 29-Zoll-Rädern...
  • ✅ 𝟐𝟒-𝐆𝐚𝐧𝐠-𝐒𝐜𝐡𝐚𝐥𝐭𝐮𝐧𝐠 -- Das M2 e bike herren ist mit einer...

Eleglide Citycrosser – Leistungsstark und Akkulaufzeit

Das Eleglide Citycrosser E-Bike verfügt über einen leistungsstarken und zuverlässigen Mittelmotor, der ein sanftes und nahezu geräuschloses Fahrerlebnis bietet. Mit diesem Motor können Sie problemlos steile Hügel und lange Strecken bewältigen, ohne sich dabei zu verausgaben. Das E-Bike ist außerdem mit einem 418 Wh-Akku ausgestattet, der eine Reichweite von bis zu 120 km ermöglicht.

Das Citycrosser-Modell von Eleglide ist auch sehr leicht und handlich. Mit einem Gewicht von nur 21,5 kg lässt es sich problemlos durch den Stadtverkehr manövrieren und in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen. Das E-Bike ist mit einer 7-Gang-Schaltung und hydraulischen Scheibenbremsen ausgestattet, die ein sicheres und präzises Bremsen gewährleisten.

Siehe auch  Prophete Geniesser City E-Bike 28 Bewertung

Ein weiterer großer Vorteil des Eleglide Citycrossers ist das moderne Design. Das E-Bike hat einen schlanken und eleganten Look und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Es verfügt auch über einen integrierten LCD-Bildschirm, der Geschwindigkeit, Entfernung, Akkulaufzeit und andere nützliche Informationen anzeigt.

Aufbau & Verarbeitung

Der Eleglide Citycrosser wird wie üblich teilweise vormontiert in einem großen Karton geliefert. Die Montage gestaltet sich jedoch etwas schwieriger als erwartet. Die beiliegende Anleitung ist zwar in mehreren Sprachen verfügbar und enthält nur wenige Übersetzungsfehler, jedoch sind einige Montageschritte nur unzureichend beschrieben und die Zeichnungen sind teilweise unvollständig. Daher ist besondere Aufmerksamkeit bei der Montage erforderlich, insbesondere bei der Verwendung der unterschiedlich langen und breiten Schrauben.

Die Montage des Frontlichts, des vorderen Schutzblechs und des Gepäckträgers gestaltet sich als langwierig und zeitaufwändig. Insgesamt haben wir mehr als zwei Stunden benötigt, um das Fahrrad vollständig zu montieren. Nach der Montage sollten die Reifen aufgepumpt und die Bremsen korrekt eingestellt und nachjustiert werden. Zu Beginn neigte die Vorderbremse etwas zum Schleifen. Trotz der etwas schwierigen Montage ist der Eleglide Citycrosser jedoch insgesamt solide gebaut und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bestseller im Preisvergleich

Wie ist das Fahrverhalten mit dem Eleglide Citycrosser?

Der Eleglide Citycrosser ist ein leichtes E-Bike, das mit einem kräftigen Elektromotor ausgestattet ist und eine schnelle Beschleunigung auf bis zu 25 km/h ermöglicht. Der nahtlose Schaltvorgang mit sieben Gängen und die großen 27,5-Zoll-Räder sorgen für ein stabiles Fahrverhalten und viel Fahrspaß auf Asphalt und Schotter. Allerdings ist das Fahren auf unebenen Strecken ohne Federung aufgrund des fehlenden Federungssystems eher unkomfortabel.

Siehe auch  ELEKGO E-Bike 26 Zoll City Elektrofahrrad Bewertung

Die Scheibenbremsen greifen vorne und hinten etwas zu schwach und benötigen gegebenenfalls eine Nachjustierung. Die Schutzbleche sind ausreichend dimensioniert, um Spritzern bei einer Fahrt durch Pfützen vorzubeugen und der Gepäckträger über dem Vorderrad bietet eine maximale Belastung von 18 Kilogramm, erfordert jedoch zusätzliche Befestigungsmittel wie einen Spanngummi mit Haken.

Der Akku und die Kapazität

Der Eleglide Citycrosser ist mit einem 250-Watt-bürstenlosen Elektromotor ausgestattet, der ein Drehmoment von 45 Newtonmetern liefert. Dies verleiht dem E-Bike eine starke Beschleunigung und eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Die elektrische Unterstützung kann in fünf Stufen (1:0,2, 1:0,5, 1:1, 1:1,5 und 1:2) eingestellt werden, wobei höhere Stufen eine stärkere Unterstützung bieten.

Der Schiebemodus kann aktiviert werden, indem man den Lichtschalter unten am LCD länger gedrückt hält. In diesem Modus wird das E-Bike automatisch mit einem Tempo von etwa 6 km/h angetrieben. Es gibt auch eine optionale Verbindung für einen Gashebel, aber der Einsatz davon ist in Deutschland nicht erlaubt.

Der Akku des Eleglide Citycrosser ist mit einer Kapazität von 360 Wattstunden ausgestattet und kann aus dem Rahmen entnommen und mit einem Schlüssel entriegelt werden. Der Hersteller gibt eine Reichweite von 70 Kilometern an, was im Vergleich zu anderen City-E-Bikes wie dem Eleglide Step-Thru oder dem Eskute Polluno relativ gering ist.

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

Hajo (Heinz-Josef) Simons, Jahrgang 1956, arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).
Seit Mitte der 1990er Jahre arbeitet er frei. Geschrieben hat er unter anderem für Financial Times Deutschland, Börse Online, das frühere Verbrauchermagazin DM, GeldIdee, Impulse, Capital, Süddeutsche Zeitung, Tagesspiegel, Immobilien Manager und zahlreiche andere.
Verfasst hat er, teils mit einer weiteren Autorin, mehr als 20 Bücher rund um Geldanlage, Versicherungen, Immobilien sowie Recht & Steuern. Nach seiner Zwischenstation als Partner einer Kölner PR-Agentur arbeitet er heute weiterhin als Fachjournalist und betreut Unternehmen, Anwalts- und Steuerberatungskanzleien als Kommunikationsberater.